Revue 2010 - Tennis SV Feldkirchen

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Revue 2010

T E N N I S   A U F   P L A T Z   1   B E I   G E M E I N D E M E I S T E R S C H A F T   2 0 1 0

Spielführerin: Doris Zellner führte Tennismannschaft bei den Gemeindemeisterschaften der Asphaltschützen mit 20:4 Punkten auf den 1. Platz.
Unter 13 Mannschaften könnte Doris sein Team bei sehr knappen und spannenden Momenten, immer gut motivieren und Präzision abgewinnen. So auch der verdiente und 1. Platz auch bei dieser starken Beteiligung aller übrigen Mannschaften.
Unser Bild vom Sept. 2010 zeigen von links nach rechts,
Josef Oswald, Martin Breu, Doris Zellner, Josef Breu, Arthur Pfaffl und Bert Aumer.

Veranstalter Gemeindemeisterschaft 2010
Abteilungsleiter Eis und Asphalt: Josef Oswald
Koordiator/Schiedsrichter: Bert Aumer

T E N N I S F R E U N S C H A F T S S P I E L   G E G E N   M Ü H L D O R F   A M   I N N


>>>Sehr aktive Tennisabteilung beim 40. jährigen Gründungsfest 2010 <<<

Bei subtropischen Temperaturen mit bis über 36 Grad beteiligte sich die Sparte Tennis des SV Feldkirchen engagiert am 40-jährigen Vereinsjubiläum am vergangenen wochenende. Schwitzende Hobbyspieler und hochklassige Mannschaftspieler absolvierten ihr Programm, unterstützt von zahlreichen Zuschauern, nassen Handtücher und gekühlten Getränken, mit Bravur.

Am Samstag waren die Herren 40 des TC Mühldorf / Inn in Feldkirchen zu Gast und spielten gegen eine von vielen geplagte Rumpfmannschaft des SV. Über den Mannschaftsführer der Gäste, Markus Meier, der in Feldkirchen das Tennisspielen erlernte und dem für den SV spielenden Andi Stegbauer kam dieses Freundschaftstreffen zustande. Die Überlegenheit der Gäste war erdrückend und das Ergebins eindeutig: 7:2 für Mühldorf. Die beiden Punkte für Feldkirchen holten Martin Etzelsdorfer im Einzel und Thomas Obermeier/ Klaus Dettl im Doppel. Am Abend feierten Sieger und Besiegte im Festzelt ausgiebig bis in die Frühen Morgenstunden.

T E N N I S S C H A U K A M P F   W A R   D I E   A T T R A K T I O N

Im Anschluss an das Freundschaftsspiel gegen Mühldorf am Inn war dann >Showtime< in Sachen Tennis angesagt. Die beiden Eigengewächse des Vereins, Jonas Simmel und Tobias Seidl spielten, wegen der Hitze leider nur Doppel, gegen Sebastian Schießl und Sebastian Schmidt. Schießl spielte für den den TC Rot Weiß Straubing , TC Vilsbiburg und ist derzeit für den TC Hainsacker in der Bayernliga aktiv. Schmidt spielt in der ersten 1. Herrenmannschaft des FTSV Straubing und kommt aus dem Förderkader des BTV. Simmel und Seidl , beide ebenfalls aus den BTV Förderkader, spielen zurzeit beim TC Rot Weiß Straubing bzw. TC Rot Weiß Landshut in der Landesliga. Beim Duell dieser Spitzenspieler bekamen die zahlerichen Zuschauer einen Eindruck, wie schnell und athletisch das Tennisspiel geworden ist. Und mancher Hoppyspieler wird zur Einsicht gelangt sein, dass er diese Leistungen nie mehr ereichen wird, egal wie viele Trainingseinheiten er auch absolviert. Dieser spannende und unterhaltsame Schaukampf endet 9:8 etwas glücklich für die Paarung Schießl / Schmidt.

 
Copyright 2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü kostenlose Counter bei xcounter.ch